Aktuelles

Eingetragen am von Markus Steinhuber

… wer hätte noch vor wenigen Monaten – in der Zeit vor „Corona“ - vermutet, dass man diesen Satz so formuliert?! Dennoch ist das die einhellige Meinung unserer 24 AbschlussschülerInnen aus der 9. Klasse, die seit Montag, den 27.04. wieder bei uns den Unterricht besuchen. Verändert hat sich so einiges: Mit Mund-Nase-Schutz in den Gängen und im Schulbus, Hygienekonzept, Kernfachunterricht und halbierte Klasse …, um nur wenige Punkte zu nennen. Trotzdem – oder gerade deswegen bleibt festzustellen: Mit großer Disziplin und hoher Motivation bereitet man sich auf die Abschlussprüfungen vor, ohne Murren werden die strengen Hygieneregeln umgesetzt. Wir drücken euch die Daumen in den anstehenden Prüfungen. Wir wünschen: Viel Erfolg!!!

Eingetragen am von Markus Steinhuber

Auf das vielfältige Angebot der offenen Ganztagsschule an der MS Wallerfing ist unsere Schulfamilie zu Recht stolz.

Kinder aus den Klassen 1-9 werden hier am nachmittag (teilweise ab 11:00 Uhr) sinnvoll und qualitätvoll betreut, begleitet und gefördert. Von gemeinsamen Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, gemeinsam Spielen, bis Qualitraining oder dem Angebot "Fit4Handwerk". Hier werden die Schülerinnen und Schüler mit einem differenziertem Angebot durch das Team um Carmen Seitzer gefördert und gefordert.

Für mehr Informationen können Sie sich gerne mit Leiterin Carmen Seitzer telefonisch in Verbindung unter der Nummer 0151-17675692 setzen.

Eingetragen am von Markus Steinhuber

Die Elternarbeit an der Grund- und Mittelschule Oberpöring Wallerfing funktioniert bekanntermaßen harmonisch und gewinnbringend. In einer gemeinsamen Elterninformation wenden sich die Vorsitzenden der Grund- und Mittelschule, Frau Manuela Riederer und Frau Margit Hauzenberger gemeinsam mit dem Schulleiter Markus Steinhuber an alle Erziehungsberechtigten.

Sie finden die Elterninfo im Elternbereich beim "Unterricht dahoam"!!!

Eingetragen am von Markus Steinhuber

Grundschüler und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 .. sofern deren Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten.

Bitte melden sie wenn möglich ihr Kind bis Donnerstag 10:00 Uhr für die kommende Woche bei Sindy Hötzinger unter 09936951050 an.

Hierzu zählen insbesondere Einrichtungen, die der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe (insbesondere zur Aufrechterhaltung der Notbetreuung in Schulen und Betreuungseinrichtungen), der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf, z. B. Verkaufspersonal in Lebensmittelgeschäften), des Personen- und Güterverkehrs (z. B. Fernverkehr, Piloten, Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation – z. B. Journalisten in der Berichterstattung, nicht dagegen bei Freizeit-Magazinen. Als Beschäftigte im Bereich der Medien gelten nicht nur Redakteure, sondern auch andere in den oben genannten Medien tätige Personen, die für deren Funktionsfähigkeit erforderlich sind), der Banken und Sparkassen der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Bitte beachten Sie: Die Notbetreuung kann ab Montag, 27.04.2020 auch dann in Anspruch genommen werden, wenn ein Erziehungsberechtigter des Kindes im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende erwerbstätig ist (im oder außerhalb des Bereichs der kritischen Infrastruktur).

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme an der Notbetreuung ist, dass die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen, keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder binnen der letzten 14 Tage hatten und keiner sonstigen Quarantänemaßnahmen unterliegen.

Eingetragen am von Markus Steinhuber

Für sämtliche bayerischen Schülerinnen und Schüler, sowie deren Eltern hat das Kultusministerium heute einen Elternbrief herausgegeben:

Sie finden den Elternbrief im  Downloadbereich unter dem Reiter Service.