Volles Haus beim Schulfest der Grund- und Mittelschule Wallerfing-Oberpöring

Eingetragen am

Volles Haus beim Schulfest der Grund- und Mittelschule Wallerfing-Oberpöring

Bei strahlendem Sonnenschein hat die Grund- und Mittelschule Wallerfing-Oberpöring am Freitagnachmittag ihr Schulfest gefeiert. Zahlreiche Helfer und noch mehr Besucher machten die Veranstaltung zu einem großen Erfolg.

„Griaß God in Wallerfing“ schallte es mit viel Energie durch die Turnhalle der Mittelschule Wallerfing, als Uli Grossmann mit seinen Schützlingen der Klasse 4/5 die Besucher des Schulfestes mit der Melodie des bekannten Liedes „Skandal im Sperrbezirk“ begrüßte. Der Text des Songs war gekonnt umgedichtet worden, und so sangen die Kinder „Dann wird des Schuifest heid a Hit!“

Anschließend ergriff Schulleiter Markus Steinhuber das Wort. Er begrüßte diverse Honoratioren und freute sich dann über „volles Haus“. In seiner Rede berief er sich auf Kultusminister Bernd Sibler, dem es wichtig sei, dass neben der Wissensvermittlung auch das Herz und der Charakter gefördert werden solle. Dies, so Steinhuber, passiere in der Grund-und Mittelschule Wallerfing-Oberpöring auf jeden Fall. Außerdem bedankte er sich bei den unzähligen Helfern und Unterstützern des Schulfestes.

Begeisterung riefen die Tanzvorführungen hervor. Unter der Leitung von Anette Röhrl zeigte die Tanzgruppe 5/7 zu fetzigen Klängen ihr Können. Später begeisterte die Volkstanzgruppe der Grundschule mit zwei Tänzen, die sie mit Ursel Grossmann und Franz Maier einstudiert hatte. Ebenfalls viel Applaus erhielten die Schüler und Schülerinnen, die sich bei den Bundesjugendspielen als sehr gute Sportler hervorgetan hatten und mit Urkunden und Medaillen geehrt wurden.

Dann konnte man sich ins Getümmel stürzen. Von Kinderschminken über ein Bobbycar-Rennen bis zur Tüftlerwerkstatt war für jeden Geschmack etwas geboten. Draußen gab es allerlei Möglichkeiten, seinem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen, wie etwa beim Torwandschießen oder dem „Soccer Court“, einer Art aufblasbarem Mini-Fußballfeld. Technikfreunde konnten sich von der FFW den Rettungsspreizer aus nächster Nähe zeigen und erläutern lassen. Mit einer Stempelkartenaktion wurde man dazu ermuntert, möglichst viele Aktionen auszuprobieren und sich anschließend den verdienten Gewinn abzuholen. Auch für das leibliche Wohl war alles geboten, was das Herz begehrte – vom überaus reichhaltigen Kuchen- und Tortenbuffet bis zu diversen deftigen Köstlichkeiten. Und so war es kein Wunder, dass man sich einig war: Das Schulfest war ein großer Erfolg.

 Eva Mitterreiter-Dobray

im Auftrag der Osterhofener Zeitung

Zurück