Das erste Betriebspraktikum - ein Tages- und Erfahrungsbericht von Lisa Riederer

Eingetragen am

Vom 5. - 9. 11. 2018 führte ich mein erstes schulisches Betriebspraktikum durch. Ich erkundete den Beruf Kinderpflegerin in der Kindertagesstätte Kinderland Arche Noah in Eichendorf. Meine Arbeitszeiten waren von Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Dienstag, 6. 11. 2018

Mit Freude betrat ich um 8:00 Uhr den Kindergarten. Bevor der Morgenkreis begann, tobten sich die Kinder und ich uns künstlerisch aus, indem die Kinder meine oder ihre Hand abzeichneten. Anschließend begann der Morgenkreis. Die Kinder tanzten und sangen fröhlich. Danach gab es Frühstück. Um ca. 9:30 Uhr half ich den Kindern beim Anziehen der Straßenkleidung. Die Betreuerinnen, die Kinder und ich besuchten die Schule. Dort warteten schon die Schulkinder auf uns. Die Kinder übten dort einen Martinstanz, der für die Martinsfeier bestimmt war. Währenddessen passte ich auf drei andere Kinder auf, die nicht mitmachen wollten. Anschließend genossen wir das schöne Wetter auf dem Spielplatz. Nach einer Stunde Spielplatzvergnügung kehrten wir in den Kindergarten zurück. Für die Mittagskinder stand das Essen schon bereit. Meine Mittagspause fand von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt. Nach meiner Pause nahmen mich ein paar Kinder mit in die Kuschelecke. Wir spielten Memory. Danach erkundeten wir die Natur. Die Kinder spielten fangen, balancierten auf der Slack-Line und waren kreativ im Sandkasten.

Zwischendurch gab es Snacks und Getränke. Danach kletterten sie wie Äffchen auf Bäume. Um ca. 15:45 Uhr gingen die Kinder wieder ins Warme. Um 16:00 wurden die letzten Kinder abgeholt. Nun war auch mein Arbeitstag zu Ende.

Das Praktikum war für mich sehr hilfreich für meine zukünftige Berufswahl, weil ich umfassend Einblick in das Berufsbild der Kinderpflegerin erhalten habe.

Vielen Dank Lisa, dass du uns deinen Tagesbericht zur Verfügung gestellt hast!!!

Natürlich waren alle Schülerinnen und Schüler fleißig in ihren Praktikumsbetrieben und erhielten überwiegend sehr gute Rückmeldungen!!!
Weiter so, dann klappt es mit der Ausbildungsstelle sicher!!!

Zurück