Auf den Spuren der heimischen Wildtiere an den Isarauen

Eingetragen am

Bei einem Unterrichtsgang in den Wald konnten die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse ihr Wissen zu den Laub- und Nadelbäumen unter Beweis stellen. Unter der Führung von Franz Maier und seinem Jagdhund Inka ging es in ein nahegelegenes Waldstück. Auf den Spuren der Waldtiere erfuhren sie unter anderem viel über den Fuchs, die Waldameisen und die Rehe in der Region. Hautnah konnten die Kinder einen Feldhasen davonlaufen sehen. Höhepunkt des Ausflugs war schließlich der Jägersitz, den sich die Schülerinnen und Schüler von innen ansehen durften.

 

Zurück